Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Augenprobleme
Paul bleibt Beistellstorch

Hat wahrscheinlich Grauen Star: Paul, der Storch aus Lossow, ist wegen seiner Augenprobleme weiter auf dem Storchenhof Loburg Beistellstorch für neue Vögel.
Hat wahrscheinlich Grauen Star: Paul, der Storch aus Lossow, ist wegen seiner Augenprobleme weiter auf dem Storchenhof Loburg Beistellstorch für neue Vögel. © Foto: Storchenhof Loburg
Lisa Mahlke / 27.02.2019, 07:45 Uhr - Aktualisiert 28.02.2019, 18:08
Lossow/Loburg (MOZ) Es war eine tragische Tiergeschichte, die sich vor gut einem dreiviertel Jahr in Lossow abspielte: Ein Storchen-Muttertier wurde auf der B112 angefahren und kehrte nie zurück. Der Vater hütete die Eier zunächst allein, dann kamen sie aber auf den Storchenhof Loburg in Sachsen-Anhalt, wo zwei Küken im Brutschrank schlüpften: Paul und Paula.

Während Paula zunächst in eine Adoptivfamilie kam und sich dann auf in den Süden machte, bereitete das männliche Tier dem Storchenhof Sorgen. Bei einer Untersuchung wurde eine beidseitige Trübung der Augen festgestellt, wahrscheinlich ein Grauer Star. Das hat zur Folge, dass Paul Probleme bei der Nahrungssuche hat und es zu einer Kollision kommen könnte, würde er ausgewildert werden.

Deshalb ist er nach wie vor auf dem Storchenhof Loburg. „Es gestaltet sich leider schwer, einen sehbehinderten, aber flugfähigen Storch in eine dauerhafte Haltung zu vermitteln“, erklärt Antje Neumann vom Storchenhof. Er müsste weiter beim Fressen unterstützt werden. So bleibt Paul erst einmal ein Beistellstorch, durch den sich Neuankömmlinge auf dem Hof nicht so alleine fühlen, sagt sie. „Aber er ist eben doch recht pflegeintensiv.“

Paulas Reise kann erst einmal nicht nachverfolgt werden. Nur mit großem Glück bekommt der Storchenhof irgendwann eine Ringrückmeldung über ihren Aufenthaltsort. (sam)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG