Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kommunalpolitik
Trotz Erhöhung bleibt ein Wunsch unerfüllt

Symbolfoto
Symbolfoto © Foto: pixabay
Bernhard Schwiete / 18.03.2019, 20:30 Uhr
Langewahl (MOZ) Die Gemeinde Langewahl hat ihr Budget für die Zuschüsse für Vereine aufgestockt. Statt zuletzt 1000 Euro im Jahr fließen nun 1500 Euro. Dennoch können nicht alle Wünsche erfüllt werden – beantragt wurden 1800 Euro.

Bei den Spreeanglern, dem Heimatverein (jeweils 500 Euro) und dem Streitberger Sportschützenclub (200 Euro) bewilligte die Gemeindevertretung die Anträge vergangene Woche in voller Höhe. Die Boots@Line Western Dancer müssen sich hingegen mit 200 Euro begnügen, obwohl sie 500 Euro beantragt hatten. "Sie treten hier nicht so sehr in Erscheinung", begründete Bürgermeisterin Bärbel Kleinschmidt die Entscheidung. Außerdem gibt die Gemeinde 100 Euro für die Restaurierung der historischen Feuerwehr-Spritze.

Die Angler wollen das Geld laut Antrag für die Kinder- und Jugendarbeit sowie für die Sanierung der Seegrabenbaude verwenden, der Heimatverein für "diverse Aktivitäten". Die Streitberger Schützen wollen mit dem Zuschuss ihre Maifeier finanzieren. Die Linedancer wollten neue Kleidung für Auftritte anschaffen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG