Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Eingeweiht
Umzug per Menschenkette

Als symbolischer Abschluss des Umzugs der Bibliothek wurden die letzten verbliebenen Bücher, per Menschenkette, von Hand zu Hand bis zur neuen Unterkunft im Bürgerhaus gereicht.
Als symbolischer Abschluss des Umzugs der Bibliothek wurden die letzten verbliebenen Bücher, per Menschenkette, von Hand zu Hand bis zur neuen Unterkunft im Bürgerhaus gereicht. © Foto: Egbert Neubauer
Egbert Neubauer / 19.03.2019, 09:45 Uhr
Brieselang Eine Menschenkette vom alten Standort zum neuen wies den Weg zum Tag der offenen Tür im neuen Bürgerhaus der Gemeinde Brieselang. Mit diesem wurde am vergangenen Samstag das Haus an der Wustermarker Allee/Ecke Forstweg feierlich eingeweiht.

Als symbolischer Abschluss des Umzugs der Bibliothek wurden die letzten verbliebenen Bücher, per Menschenkette, von Hand zu Hand, von den Teilnehmern zum Bürgermeister Wilhelm Garn und der Leiterin der Bibliothek Anja Rodes weitergereicht. Dabei handelte es sich um so schwergewichtige Werke wie, den Bildband "Land Brandenburg" und "Das Buch der 1000 Bücher", welches über die wichtigsten, wegweisendsten und lesenswertesten Bücher der Weltgeschichte informiert.

In seiner Eröffnungsrede sprach der Bürgermeister eingangs: "… wir können Stolz sein auf unsere Bibliothek. (30.000 Ausleihen pro Jahr, Anm.d.Red.) Sie ist eine stabile Größe in der Gemeinde, gerade im Ankerbereich des Ortes, an einem zentralen Platz, wirkt ihre Lage sehr schön." Die Bibliothek, als Nutzer des Erdgeschosses des neuen Bürgerhauses, konnte sich dem Ansturm am Eröffnungstag kaum erwehren. Eine glücklich wirkende Anja Rodes, dankte allen Helfern für den Umzug und zeigte sich erfreut, dass die Menschenkette ihre letzten Bücher sicher in die neue Bibliothek gebracht hat. Anja Rodes betonte, "Ich freue mich besonders darüber, dass nun auch Schulklassen und Kitakinder wieder gruppenweise in die Bibliothek zu Veranstaltungen kommen können."

Im Obergeschoss befinden sich ein Trauzimmer für Hochzeiten und der neue Sitzungssaal für die Gemeindevertretung. Letzterer kann von rund 60 Menschen auch zu besonderen Anlässen, Veranstaltungen und Versammlungen genutzt werden. Die Büroräume in der obersten Etage werden von einem Teil der Zentralverwaltung bezogen.

Im Keller ist die Haustechnik und die der angrenzenden Kita Grashüpfer untergebracht. Zudem gibt es dort Archiv- und Lagerräume für beide Einrichtungen. Das neue Bürgerhaus hat eine Gesamtfläche von 629,08 Quadratmeter, die Gesamtkosten betragen rund 1,2 Millionen Euro, wobei dabei keine Fördermittel in Anspruch genommen werden konnten. Gegenwärtig werden noch kleinere Restarbeiten erledigt, der Bau der Leseterrasse wird vermutlich im April oder Mai beendet sein.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG