Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sieg in der Handball-Landesliga

Handball
Bären lassen in Liebenwalde nichts anbrennen

Mit Holger Findeisen zusammen war er der beste Werfer gegen Liebenwalde: Dennis Bohne vom HSV Bernauer Bären
Mit Holger Findeisen zusammen war er der beste Werfer gegen Liebenwalde: Dennis Bohne vom HSV Bernauer Bären © Foto: Andreas Gora
Christopher Metzdorf / 21.03.2019, 05:00 Uhr
Liebenwalde Nachdem die erste Männermannschaft des HSV Bernauer Bären ihre letzten beiden Spiele in der Handball-Landesliga verloren hatte, wollte sie in der Partie bei der TSG Liebenwalde nun wieder Punkte nach Bernau holen. Doch auch diese Begegnung stand unter keinem guten Licht. Trainer Metzdorf konnte nur auf sieben Spieler zurückgreifen. So kam es, dass drei Akteure aus der zweiten Mannschaft und der Trainer selbst ins Trikot der ersten Mannschaft schlüpften.

Die Bären aus Bernau starteten hoch motiviert ins Spiel. Die Abwehr, die zuletzt noch stark in der Kritik stand, konnte von der ersten Sekunde an überzeugen. Über diesen Grundstein gelang es dem HSV, schnelle Tore über die erste oder zweite Welle zu erzielen. Nach einer Viertelstunde stand es schon 12:4 für Bernau. Hier war der Sieger bereits zu erahnen.

Doch anstatt den Vorsprung weiter auszubauen, stellte sich in den Köpfen der Spieler eine zu lässige Haltung ein. Die Abwehr stand nun zu offensiv. Dies ermöglichte den Liebenwaldern, immer wieder die Bernauer Defensive zu hinterlaufen und so frei zum Torabschluss zu kommen. Im Angriff wurde es wieder fahrig. Übereilte Würfe aufs Tor und ungenaue Pässe prägten das Bernauer Spiel von nun an. Der Pausenstand: 18:10 aus Sicht der Bernauer.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste endete. Der Sieg der Bären war zwar zu keiner Zeit in Gefahr, doch hätte man in diesem Spiel das Torekonto gut auffüllen können. Stattdessen spielten die Bären mit angezogener Handbremse. Auch die Spieler der so genannten zweiten Reihe bekamen nun vermehrt ihre Einsatzzeiten. Am Ende der Partie stand der klare Sieger, HSV Bernauer Bären, fest. Mit 23:31 trennten sich beide Mannschaften. Trainer Christoph Metzdorf dankte vor allem den Spielern der zweiten Mannschaft für ihre Hilfe. Beste Werfer der Bernauer waren Holger Findeisen und Dennis Bohne mit jeweils sieben Toren.

Die Bären können sich nun erholen, denn erst am 6. April treffen sie auf ihren nächsten Gegner, Finowfurt. Diese Partie versprach in der Vergangenheit meist enge Spiele, daher hofft der HSV auf zahlreiche Unterstützung von den Rängen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG