Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wettbewerb
Juroren schwärmen im Frühsommer aus

Eine Plakette mit Inschrift, eine Urkunde und ein Gutschein locken zur Teilnahme.
Eine Plakette mit Inschrift, eine Urkunde und ein Gutschein locken zur Teilnahme. © Foto: arch/krä
Bärbel Kraemer / 24.03.2019, 08:00 Uhr
Bad Belzig Der Verschönerungswettbewerb "Bad Belzig blüht auf" geht in die nächste Runde. In der Stadtverordnetenversammlung verkündete Bürgermeister Roland Leisegang (parteilos), dass in diesem Jahr die Ortsteile Dippmannsdorf und Neschholz sowie in Bad Belzig das Gebiet um die Niemegker-, Karl-Marx- und Gartenstraße im Fokus der Jury stehen werden.

Mit Beginn des Frühsommers werden die Juroren um den Rathauschef mit dem Ziel ausschwärmen, in genannten Orten jeweils das Grundstück/Haus mit dem besten Gesamteindruck zu erkunden.

Dem im vergangenen Jahr gefassten Beschluss folgend, dass die Jury über zwei Jahre ihre Aufgaben wahrnimmt, gibt es in der Besetzung des Gremiums auch keine personellen Veränderungen. Verantwortlich zeichnen damit neben dem Bürgermeister, Thermechef Dr. Christian Kirchner, Bauamtsleiter Christoph Grund, die Stadtverordneten Dietmar Hummel und Werner Sternberg sowie die Ortsvorsteher der jeweils im Jahr zuvor bereisten Orte. Auch für den Fall, dass die jetzigen Stadtverordneten nach der Kommunalwahl nicht mehr als solche tätig sein sollten.

Als Lohn winkt den Wettbewerbssiegern in bewährter Form eine Plakette mit Inschrift. Inklusive einer Urkunde und eines Gutscheins für die Bad Belziger SteinTherme. Die schmucke Plakette wird jeweils von Kindern der Schule am Grünen Grund gestaltet. Das Auszeichnungsprozedere wird wie in den vergangenen Jahren in die Feierlichkeiten des beliebten Altstadtsommers eingetaktet. Vor großem Publikum werden die Gartenaktivisten der Tradition folgend geadelt.

Im Jahre 1993 wurde der Verschönerungswettbewerb vom damaligen Belziger Fremdenverkehrsverein aus der Taufe gehobenen. Zweimal stand die Zukunft der Aktion zwischenzeitlich vor dem Aus. Letztmals vor zwei Jahren, nachdem im Jahr 2016 die 14 zur Stadt gehörenden Dörfer zum wiederholten Male bereist worden waren. Doch entgegen allen Erwartungen konnten sich die Stadtverordneten damals nicht dazu durchringen, das Ende des Verschönerungswettbewerbs bekannt zu geben und alternativ ein neues Format für die Idee zu suchen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG