Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Einer der Schwerverletzten musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden

Schwer verletzt
Zwei Verletzte und Vollsperrung nach Lkw-Unfall auf A10

Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr stehen nach einem Unfall auf der A10 bei der Anschlussstelle Potsdam-Nord an einem verunglückten LKW.
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr stehen nach einem Unfall auf der A10 bei der Anschlussstelle Potsdam-Nord an einem verunglückten LKW. © Foto: Julian Stähle/dpa-Zentralbild/ZB
dpa / 25.03.2019, 19:26 Uhr
Potsdam (dpa) Bei einem Lastwagenunfall auf der A10 in Brandenburg sind zwei Menschen schwer verletzt worden.

Die Autobahn musste ab Montagnachmittag in Höhe des Anschlusses Potsdam-Nord für mehrere Stunden voll gesperrt werden, wie ein Polizeisprecher berichtete. Am Ende des Staus war laut Feuerwehr ein Laster auf ein stehendes Auto aufgefahren.

Einer der Schwerverletzten musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Am frühen Abend wurde die Vollsperrung der Autobahn nach Abschluss der Bergungsarbeiten wieder aufgehoben.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG