Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Förderverein der Heckelberger Feuerwehr lädt zum Schnauferltreffen ein / Händlermeile ausgebucht

Schnauferltreffen
Oldtimer geben sich Stelldichein

Begeisterte Besucher: Elke und Dennis Bohn aus Eberswalde sowie Christoph Gärtner aus Hohenfinow (v. l.).beim Oldtimertreffen in Heckelberg vor einem Jahr.
Begeisterte Besucher: Elke und Dennis Bohn aus Eberswalde sowie Christoph Gärtner aus Hohenfinow (v. l.).beim Oldtimertreffen in Heckelberg vor einem Jahr. © Foto: Heike Jänicke
Steffen Göttmann / 26.03.2019, 06:00 Uhr
Heckelberg-Brunow (MOZ) Der Förderverein Feuerwehr Heckelberg 1843 und die Gemeinde Heckelberg-Brunow bereiten sich auf das große Oldtimertreffen und den Teilemarkt am 6. April auf dem Mühlenhof vor. Es ist bereits das elfte Treffen, das sich zum größten Ereignis im Festkalender der Gemeinde entwickelt hat. Das Treffen erfreut sich großer Resonanz bei den Besitzern der Oldtimer und auch bei den Zuschauern, die von weit her anreisen. Dieses Interesse schlägt sich auch seitens der Händler nieder.

"Wir sind komplett ausgebucht", sagte Stephan Schindler, der die Fäden der Organisation in den Händen hält. Schon im Januar und Februar begann er damit, Händler zu werben. "Vor 14 Tagen hatten wir noch fünf Meter", fügte er hinzu. Die seien aber nun auch noch weg. Die Händler haben sich auf Ostfahrzeuge spezialisiert.  "Wir haben bei uns Ostfahrzeuge sowie Fahrzeuge ab den zwanziger Jahren", so Stephan Schindler.

"Frühzeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze", appellierte Stefan Schindler an die Teilnehmer, die bei gutem Wetter in großen Scharen eintreffen werden. Auf die Rundfahrt verzichten die Veranstalter, damit die Zuschauer zu jeder Uhrzeit etwas zu sehen bekommen. Bei der Rundfahrt sind die Fahrzeuge weg und die Zuschauer enttäuscht.

Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr, für die Zubehörteilehändler beginnt der Tag um 7.30 Uhr. Jeder, der mit einem Oldtimer den Mühlenhof ansteuert, bekomme eine Urkunde, kündigt Stephan Schindler an. Meistens seien es Autos, landwirtschaftliche Maschinen und Zweiräder. Die Moderation übernimmt Oldtimer-Experte Andreas Ernst, der lange Jahre in Eberswalde die Veteranenfahrt organisiert hat. Andreas Ernst stellt die Fahrzeuge vor, die auf den Hof kommen.

Stephan Schindler hat auch selber Oldtimer und nennt unter anderem einen Barkas B 1000 und einen Robur LO sein Eigen. Mit dabei sein wird auch der Kfz-Sachverständige Peter Sperr aus Altwriezen/Beauregard, der auch Oldtimer bewertet.

Für Getränke und Essen sorgt der Förderverein der Feuerwehr, eine rollende Eisdiele aus Oderberg und ein Süßwarenhändler aus Melchow.  Das Ende  ist gegen 18 Uhr vorgesehen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG