Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Stau auf der A 10
Unter Drogen Unfall auf der Autobahn verursacht

Nach dem Unfall kam es auf der A 10 zu Staus (Symbolfoto).
Nach dem Unfall kam es auf der A 10 zu Staus (Symbolfoto). © Foto: dpa
Tilman Trebs / 03.04.2019, 11:08 Uhr
Mühlenbeck (MOZ) Ein Autofahrer hat am Dienstagabend auf der A 10 bei Mühlenbeck einen Unfall verursacht. Er stand offenbar unter dem Einfluss vom Kokain.

Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch war der 43-jähriger Berliner mit seinem Chrysler gegen 17.45 Uhr zwischen der Abfahrt Mühlenbeck und dem Autobahndreieck Pankow in einer Baustelle zunächst ins Schleudern geraten, dabei gegen einen Skoda geprallt und schließlich nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

Polizeibeamte schöpften nach dem Unfall Verdacht, dass der Mann unter Drogeneinfluss stehen könnte. Ein Schnelltest schlug auf den Konsum von Kokain an. Die Beamten ordneten eine Blutuntersuchung an.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Sachschaden wurde zunächst auf 18 000 geschätzt. Die demolierten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Während der Bergungsarbeiten wurde eine Fahrspur in Richtung Pankow gesperrt. Es kam zu Staus.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG