Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Besuch
Mehr Kita-Plätze für Brieselang

Bildungsministerin Britta Ernst zu Besuch in Brieselang. Gemeinsam mit Landrat Roger Lewandowski besichtigte sie die Kitabaustelle, durch die Bürgermeister Wilhelm Garn (re.) führte.
Bildungsministerin Britta Ernst zu Besuch in Brieselang. Gemeinsam mit Landrat Roger Lewandowski besichtigte sie die Kitabaustelle, durch die Bürgermeister Wilhelm Garn (re.) führte. © Foto: Sandra Euent
Marie Arndt / 04.04.2019, 14:15 Uhr
Brieselang ([]) Die Gemeinde Brieselang stellt mehr Kita-Plätze zur Verfügung: Schon im Mai diesen Jahres soll der neue Kindergarten fertig gestellt werden. Am 3. April besuchte die Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) gemeinsam mit dem Bürgermeister Wilhelm Garn (CDU) und Landrat Roger Lewandowski (CDU) das noch unfertige Gebäude der "Kita Grashüpfer" und gab interessante Einblicke über die zukünftigen Pläne für den neuen Kindergarten.

Mit einer großflächigen Außenanlage und hellen, farbenfrohen Aufenthaltsräumen bietet die Kita insgesamt Platz für 108 Kinder im Alter von null Jahren bis zur Einschulung. Mit dem pädagogischen Konzept "Selbstständigkeit erlernen – Sozialverhalten aneignen – Kreativität entfalten" möchte die "Kita Grashüpfer" ein professionelles Umfeld für eine optimale Entwicklung schaffen.

Um für die Sicherheit der Sprösslinge zu sorgen, wird die Kindertagesstätte barrierefrei erstellt, sodass die Gefahr einer Verletzung minimiert wird. Durch die schwellenlosen Zugänge werden zusätzlich Stolperfallen verhindert. Das Gebäude wurde als zweigeschossiges Bauwerk ohne Unterkellerung in einer geschwungenen Form an der Grundstücksgrenze zum Forstweg errichtet und fällt durch den knalligen Orange-Ton auf. Die zentrale Lage bietet vielen Eltern die Möglichkeit, die Kita ohne langen Fahrweg zu erreichen.

Um die Kinder möglichst ideal zu beherbergen, wurden die Räume nach einem bestimmten System angeordnet. Auf der Seite zum Forstweg befinden sich hauptsächlich untergeordnete Räume, so dass die Gruppenräume in Richtung Garten liegen, um unnötigen Lärm zu vermeiden. Im Erdgeschoss befindet sich ein extra Krippenbereich mit zwei Gruppenräumen inklusive Neben- und Sanitärräume, sowie ein Spielflur, Bewegungsraum und die Ausgabeküche.

Der Kita-Bereich mit weiteren Gruppenräumen und Nebenräumen sowie Spielflur, Ausgabeküche und Kinderrestaurant befinden sich im Obergeschoss. Zwei Gruppenräumen verfügen über eine Empore als zusätzliche Nutzfläche. Das Gebäude ist durch einen großzügigen Flurbereich und einen Zugang zum Aufzug mit dem Bürgerhaus verbunden. Das Außengelände beinhaltet einen vielseitigen Spielplatz mit verschiedenen Möglichkeiten zum Rumtoben. Noch wird an allen Ecken und Ende gebaut, aber im Mai soll alles fertig sein, wie Bürgermeister Garn versicherte. "Hier wurde wirklich was tolles für die Kinder gebaut", sagte die Bildungsministerin zum Abschluss des kurzen Rundgangs.

Die Gesamtbaukosten nach derzeitiger Auftragslage betragen circa 3 Millionen Euro, darunter Baukosten in Höhe von 2,2 Millionen Euro. Mit einem rund 3.700 Quadratmeter großen Grundstück haben Kinder und Erzieher jede menge Platz für verschiedene Aktivitäten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG