Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Zur Wahl für die Gemeindevertretung Casekow treten drei Listen an. Von den zwei Kandidaten zur Bürgermeisterwahl ist einer Zahnarzt.

Kommunalwahl
Vier Kandidaten für Ortsbeirat

Eva-Martina Weyer / 15.04.2019, 06:30 Uhr
Casekow (MOZ) Der Ortsbeirat von Casekow tritt in seiner bisherigen Zusammensetzung zur Kommunalwahl am 26. Mai an. Tino Kisicki, Dr. Hans-Georg Goetzke, Heiko Kausch und Oliver Ferme wurden als Wahlvorschlag unter dem Namen "Die Casekower" zugelassen. "Wir vier haben in der ablaufenden Legislaturperiode gut zusammengearbeitet, obwohl Oliver Ferme letztendlich nicht im Ortsbeirat war", fasste Ortsvorsteher Tino Kisicki zusammen. Zur Ortsbeiratwahl von Casekow treten keine weiteren Personen an.

Wie die Kandidaten ankündigen, wollen sie die Aktion "Casekow soll schöner werden" fortsetzen. "Das hat sich bewährt. Es gibt aber noch viel zu tun", stellt Hans-Georg Goetzke fest und lobt die Zusammenarbeit der Vereine und der Kindereinrichtungen mit dem Ortsbeirat.

Zur Wahl für die Gemeindevertretung von Casekow gibt es drei Listen, die der CDU, die mit dem Namen "Für unsere Dörfer" sowie das Aktionsbündnis Zukunft. Vertrauenspersonen des Aktionsbündnisses sind Tino Kisicki und Hans-Georg Goetzke.  Sie haben eine Prioritätenliste erarbeitet, auf der der Kita-Neubau ganz oben steht. "Außerdem wollen wir auf dem Gelände der Kleinbahn für alle Ortsteile das Radwegenetz ausbauen und schrittweise den kommunalen Wohnraum sanieren", erläutert TinoKisicki. Dem Aktionsbündnis geht es weiterhin um einen besseren Busverkehr und den zweigleisigen Ausbau der Bahnstrecke Berlin - Stettin mit einem Halt in Casekow. "Außerdem wollen wir die Zusammenarbeit mit dem Amt Gartz ausbauen. Persönliche Befindlichkeiten einiger weniger haben in den vergangenen Jahren der Entwicklung unserer Dörfer geschadet", so Kisicki.

Für die Wahl des Bürgermeisters von Casekow gibt es zwei Kandidaten. Jürgen Blüggel tritt für die CDU an und Dr. Hans-Georg Goetzke als unabhängiger Einzelkandidat. "In einer Kommune kommt es darauf an, für alle da zu sein. Ich will verbinden und integrieren", sagt Hans-Georg Goetzke. Er praktiziert in Casekow als Zahnarzt und sagt: "Die Leute sind an mich herangetreten zu kandidieren. Ich musste 24 Unterstützungsunterschriften beibringen und hatte am Ende 27 bekommen." Wie Tino Kisicki ankündigte, unterstützt das Aktionsbündnis Zukunft den Kandidaten Hans-Georg Goetzke.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG