Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Umbau
L16 wird monatelang zur Großbaustelle

Durchfahrt gesperrt: Auf der L 16 sollen unter anderem 450 Meter Beton ausgebessert werden.
Durchfahrt gesperrt: Auf der L 16 sollen unter anderem 450 Meter Beton ausgebessert werden. © Foto: Sandra Jütte
Judith Melzer-Voigt / 16.04.2019, 19:42 Uhr
Neuruppin (MOZ) Der Landesbetrieb Straßenwesen plant seine nächste Großbaustelle: Auf der L 16 zwischen Neuruppin und Gühlen-Glienicke in Richtung Rheinsberg dürfte es für Autofahrer ab Mai eng werden. Der Grund: Der Abzweig der Wittstocker Allee nach Storbeck wird umgebaut. Das wird voraussichtlich bis November dauern.

Frank Schmidt, Leiter des Bereichs West beim Landesbetrieb, bestätigt, dass es die Bauarbeiten geben wird. Doch der genaue Ablauf steht nicht fest, da der Zuschlag noch nicht erteilt wurde. Vorgesehen ist neben der Veränderung des Abzweigs, dass der Betonabschnitt der Straße – also rund 450 Meter in Richtung Norden – erneuert wird. "Das dauert sicher kein Dreivierteljahr", versichert Schmidt. Aber: "Das geht nur mit Vollsperrung." Wie lange diese dauern wird, ist noch nicht geklärt.

Die Umleitung für diese Zeit führt über Rägelin und Frankendorf zurück auf die L 16.  Gühlen-Glienicke, Kunsterspring und Boltenmühle bleiben immer erreichbar, wenn auch über einen Umweg, so Schmidt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG