Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sicherheit
Kyritz Polizei erhält Waffen für den Terrorfall

Die Polizei in Kyritz wünscht sich eine bessere Ausstattung.
Die Polizei in Kyritz wünscht sich eine bessere Ausstattung. © Foto: dpa/Arne Dedert
Holger Rudolph / 18.04.2019, 06:11 Uhr
Kyritz Die Sanierung der Elektroanlage und die brandschutzgerechte Ausstattung des Polizeireviers Kyritz zählen zu den Wünschen, die Führungskräfte und Mitarbeiter am Mittwoch gegenüber Innenstaatssekretärin Katrin Lange (SPD) anbrachten. Sie stattete den Polizisten und den Ausbildern des Weiterbildungszentrums einen Informationsbesuch ab.

Dabei wurde klar, dass dringend ein spezieller Auswertungs-Rechner benötigt wird, wie er zum Beispiel für die Einschätzung der möglichen Strafrelevanz kinderpornografischer Aufnahmen benötigt wird. Bisher müssen die zuständigen Ermittler nach Neuruppin fahren, weil es in Kyritz noch keinen solchen Computer gibt. Für das Einsatztraining, bei dem Möglichkeiten der Selbstverteidigung und Unschädlichmachung von Angreifern geübt werden, wünschen sich die Ausbilder eine Sporthalle. Dafür gibt es allerdings vorerst keine Realisierungschance. Besser sieht es für die Teilsanierung des 1953 errichteten Reviers aus. Lange: "Wir planen die bauliche Instandsetzung in den nächsten Jahren."

Bereits Anfang 2020 soll das Kyritzer Revier mit voraussichtlich bis zu vier Exemplaren der Maschinenpistole MP7 ausgestattet werden. Dann werde die Polizei auch in Kyritz, Wusterhausen oder Neustadt im Falle eines hoffentlich niemals vorkommenden Terroranschlags sehr schnell und geeignet reagieren können, sagte Lange.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG