Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kampf
Mit der chemischen Keule gegen den Eichenspinner

Der Eichenprozessionsspinner ist in Brandenburg an vielen Stellen aktiv.
Der Eichenprozessionsspinner ist in Brandenburg an vielen Stellen aktiv. © Foto: Patrick Pleul/dpa
Burkhard Keeve / 18.04.2019, 07:07 Uhr
Löwenberg (MOZ) Mit einem Biozid (Dipel ES) will die Gemeinde Löwenberger Land im Mai den Eichenprozessionsspinner in sechs Ortsteilen und an einer Verbindungsstraße bekämpfen. Das geht aus einer Allgemeinverfügung der Gemeinde hervor. Der Baumschädling greift nicht nur die Eichen an, sondern ist auch gesundheitsschädlich für Menschen. Die kleinen Härchen der massenhaft auftretenden Raupen können durch Wind in Mund und Nasen gelangen, die Schleimhäute reizen und zu Bronchitis, schmerzhaftem Husten und Asthma führen. Begleitend können Symptome wie Schwindel, Fieber, Müdigkeit und Bindehautentzündung auftreten. Besprüht werden Eichen in folgenden Orten:

Löwenberg: Ernst-Thälmann-Straße/Am Waldstadion

Hoppenrade: Löwenberger Straße und Torfweg

Linde: Linde-Dorfstraße

Häsen: Kraatzer Weg

Grieben: Am Wald undTriftweg

Nassenheide: Hohenbrucher Chaussee sowie die Ortsverbindungsstraße von Hoppenrade nach Großmutz.

Wann genau die Raupen im Mai bekämpft werden, wird noch bekannt gegeben. Das Pflanzenschutzmittel "Dipel ES" habe keine negativen Auswirkungen auf die restliche Umwelt, heißt es in der Begründung. Wenn die Rauben die Eichenblätter fressen, die mit dem Bakterium besprüht wurden, sterben diese.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG