Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fußball
Schönow hält Barnim im Kreispokal

Jubel bei Rot-Weiß: Darauf hoffen Fans am Sonnabend nach dem Pokalspiel.
Jubel bei Rot-Weiß: Darauf hoffen Fans am Sonnabend nach dem Pokalspiel. © Foto: Ingo Muhme
Dirk Schaal / 20.04.2019, 02:15 Uhr
Schönow (MOZ) Am Sonnabend geht es im Kreispokal um den Einzug in das Halbfinale. Als einziger Barnimer Vertreter ist noch Kreisoberligist Rot-Weiß Schönow im Pokalrennen.

Um das Halbfinale erreichen zu können, müssen die Schönower am Sonnabend, Anstoß 15 Uhr, beim Ligakonkurrenten Eintracht Bötzow gewinnen. Dass das aber gar nicht so einfach ist, mussten die Barnimer erst am letztem Wochenende erfahren. Da setzte es eine 0:2-Niederlage in der Meisterschaft.

Wie verlieren geht, das müssen die Bötzower wohl auch erst wieder lernen. Neun Spiele in Folge ungeschlagen, in diesem Jahr noch keine Niederlage, diese Serie des Tabellenzweiten flößt Respekt ein. Ebenso die Torbilanz der Eintracht: Mit 76 Treffern in den 23 Saisonspielen sind sie Liga-Spitze. Dabei kassierten sie 27 Gegentreffer, nur Platz zwei hinter Schönow (24 Gegentore). Da sollten die Schönower auch ansetzen, aus einer geordneten Defensive heraus schnell über die Flügel offensiv zu werden.

Mit der Kälte kam die Talfahrt

So gut wie es bei Bötzow derzeit läuft, so durchwachsen sieht die Bilanz des gleichen Zeitraumes für die Schönower aus: Lediglich ein Sieg in den letzten neun Spielen. Dabei waren die Rot-Weißen lange Zeit in der Hinrunde der Überflieger der Liga, bis die kalte Jahreszeit anbrach. Nun wird es wieder wärmer, vielleicht stellt sich ja auch der Erfolg bei den Schönowern ein, die als einziges Team noch die Barnimer Fahne im Wettbewerb hochhalten.

Interessant ist in den anderen drei Partien, dass sich einige Mannschaften durchsetzen konnten, die nicht in der höchsten Liga im Kreis bzw. der Landesklasse spielen. Kreisligist Häsen empfängt den Tabellenführer der Kreisoberliga, 1. SV Oberkrämer.  Im reinen Duell der Kreisligisten West, FC Hennigsdorf II gegen SV Zehdenick II, bleibt abzuwarten, welche Spieler in den beiden Reserveteams zum Einsatz kommen. Ein Landesklassevertreter wird nicht das Halbfinale erreichen, denn in der Partie Birkenwerder BC gegen Falkenthaler Füchse wird eines der beiden Teams der Landesklasse Nord die Segel streichen müssen. (dl)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG