Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Denkmal
Keramik-Kunst aus Raku-Brand

Vernissage: Karin Nawroth (r.), die Vorsitzende des Vereins Wassermühle Worin (r.), begrüßte zum Saisonstart am Karfreitag vier Berliner Künstlerinnen mit ihren Keramik-Werken.
Vernissage: Karin Nawroth (r.), die Vorsitzende des Vereins Wassermühle Worin (r.), begrüßte zum Saisonstart am Karfreitag vier Berliner Künstlerinnen mit ihren Keramik-Werken. © Foto: Cornelia Link-Adam
Cornelia Link-Adam / 20.04.2019, 06:45 Uhr
Worin (MOZ) Mit einem kleinen Fest ist Karfreitag in der Wassermühle Worin die neue Saison eröffnet worden. Die Vereinsvorsitzende Karin Nawroth begrüßte bei schönstem Wetter etliche Besucher. Dabei war auch wieder Ullrich Kochan (Seelow), der 1947 hier Müller lernte. Gern führte Ulli Jochen durchs Haus. Gut kam auch der Kuchen an. Vier Keramikerinnen aus Berlin rückten bei der Vernissage im Ausstellungsraum in den Fokus. Vasen, aber auch Tierfiguren und Schmuck stellen sie aus, entstanden im altjapanischen Stils des Raku-Brandes im extra errichteten Brennofen auf dem Woriner Mühlengelände. Markant ist die Kunst durch die schwarzen Kohlestoffeinschlüsse im Ton. Über ihre Arbeit berichteten Brigitte Pittelkau, Maria Schüngel, Sigrid Mertink und Christine Seidel gern. Letztere ist verwandt mit der Müller-Familie Handke. "Ich habe ab 1952 hier meine Freien verbracht", erinnert sie sich. Wieder arbeiten werden die sogar sechs Frauen hier übers Wochenende Ende Mai. Zu sehen ist ihre Verkaufsschau bis Ende Juni. "Am Pfingstmontag gibt es natürlich wieder das Mühlenfest. Und am 12. Juli ist einen Benefiz-Kochabend mit der Landtagsabgeordneten Simona Koß geplant", kündigt Karin Nawroth an. Schließlich brauche der Verein immer Geld, um Mühle und Areal zu erhalten. Aktuell suche man besonders einen Sponsoren für einen neuen Holz-Einlauf am Wasserrad.

Geöffnet ist dienstags bis freitags von 10.30 bis 15 Uhr; samstags, sonntags und feiertags von 14 bis 17 Uhr. Eintritt: 2 Euro, ermäßigt 1 Euro (Kinder, Studenten, Arbeitslose, Rentner).

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG