Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Osterparty
Hasenumzug im Weihnachtsdorf

Ungebremste Schöpferkraft: Am Rande des Umzugs konnten die Kinder selbstverständlich Eier bemalen.
Ungebremste Schöpferkraft: Am Rande des Umzugs konnten die Kinder selbstverständlich Eier bemalen. © Foto: Wolfgang Gumprich
Von Wolfgang Gumprich / 22.04.2019, 20:00 Uhr
Himmelpfort Weihnachtshaus und Ostern? Geht das zusammen? Ein Widerspruch? Nein, wenn man den Einsatz von Karin Klug erlebt. In der Vorweihnachtszeit ist sie im Ort als Frau Holle unterwegs, jetzt am Karsamstag spielt sie den Osterhasen für die Kinder, hängt sich das Akkordeon um, wandert vom Weihnachtshaus in Richtung See ("vom Eise befreit"), die Kinder folgen ihr ins Labyrinth. Dann geht es zurück in die Häschenschule, eine kleine Kreidetafel erinnert an uralte Schulzeiten, die Jungen und Mädchen setzen sich "artig" hin und lauschen ihr beim Vortrag aus der "Häschenschule", können die Reime mitsprechen. Mag auch manch junge Mutter vom Prenzlauer Berg, die ihr Kind jetzt hier in die Häschenschule gehen lässt, innerlich die Fußnägel hochklappen, die Kinder haben Spaß, singen in der "Musikstunde" die alten Lieder mit und werden vergnügt in die Gegenwart entlassen. "Ich will den Kindern ein anderes Osterfest abseits der Geschenke zeigen, was es bedeutet". So freut sie sich über die Initiative eines Hamburger Kindergartens, der während der Fastenzeit 75 Prozent des Spielzeugs aus der Kita verbannte und stattdessen Puzzles oder Kartons aufstellte. Das habe, so der Bericht, die Fantasie der Kinder enorm angeregt, denn plötzlich wurde aus einem schlichten Pappkarton ein "Kreuzfahrtschiff". Daneben bot Kerstin Klug ein Glücksrad an, bei der die Jungen und Mädchen Kleidung oder alte Bücher gewinnen konnten ("keine Nieten").

An dem herrlichen schon fast Frühsommertag kamen recht viele Besucher an den himmlischen Ort auf der Klosterwiese, genossen die Ruhe am See und die allgemeine "Entschleunigung" von der Großstadt im Süden.

Schon seit Mittag glühte der Grill und lieferte die landestypischen Spezialitäten. Eine kleine Enttäuschung gab es dann doch: Das Osterfeuer war wegen der Waldbrandgefahr in der Nähe von Grünflächen abgesagt worden. Bleibt die Hoffnung auf Knut oder das nächste Osterfest.

Hintergrund

Der Weihnachtsmann ist für alle Kinder die Hauptperson in Himmelpfort – weil aber der Osterhase ein guter Freund des legendären Alten mit dem langen Bart ist, wird Ostern in Himmelpfort besonders gefeiert.

Bevor die diesjährige Adventszeit tausende Schaulustige nach Himmelpfort locken wird, sorgen Künstler auf der Himmelpforter Sommerbühne für Abwechslung. Los geht die Veranstaltungsreihe bereits am 30. Mai.

Das Weihnachtspostamt der Deutschen Post AG wird voraussichtlich am 14. November eröffnet.⇥pilz

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG