Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ärztemangel
Woidke verspricht Gesamtkonzept für Medizinerausbildung

Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg, nimmt an einer auswärtigen Sitzung des Brandenburger Kabinetts teil.
Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg, nimmt an einer auswärtigen Sitzung des Brandenburger Kabinetts teil. © Foto: dpa-Zentralbild/Patrick Pleul
Siegmar Trenkler / 07.05.2019, 13:07 Uhr - Aktualisiert 07.05.2019, 14:20
Neuruppin (MOZ) Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat in Neuruppin versprochen, dass ein Gesamtkonzept für die Medizinerausbildung und gegen den Ärztemangel im Land erarbeitet wird.

Darin soll die kommunal und gemeinnützig getragene Medizinische Hochschule Brandenburg (MHB) "Theodor Fontane" genauso berücksichtigt werden, wie die staatliche getragene Medizinische Fakultät, die die Landesregierung in Cottbus aufbauen möchte.

Mehr als 200 MHB-Studenten haben Woidke und die Minister am Mittag zur Kabinettssitzung in Neuruppin mit Sprechchören "Hand in Hand, für das Land" begrüßt. Die Studierenden befürchten, dass sich das Land auf die Medizinerausbildung in der Lausitz konzentriert und die MHB dabei benachteiligt wird.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG