Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Dorfjubiläum
Eine intakte Gemeinschaft

Katja Lorenz vom Verein Lentzker Luchleben hat die Jubiläumsfeier mit vorbereitet.
Katja Lorenz vom Verein Lentzker Luchleben hat die Jubiläumsfeier mit vorbereitet. © Foto: Brian Kehnscherper
Brian Kehnscherper / 17.05.2019, 11:00 Uhr
Lentzke (MOZ) In einer Urkunde aus dem Jahr 1294 wurden einige Dörfer aus dem Ländchen Bellin, wie die Hochfläche zwischen Nauen und Neuruppin genannt wird, erstmals urkundlich erwähnt. Darin taucht auch der Ort "Lentschik" auf, der später Lentzke heißen sollte. 725 Jahre ist das her.

Viel weiß Katja Lorenz vom Verein Lentzker Luchleben nicht aus der Historie ihres Heimatdorfes. Sie ist mit der Gegenwart derzeit auch zu Genüge ausgelastet. Die zurückliegenden Wochen und Monate hat sie an der Gestaltung der Jubiläumsfeier mitgearbeitet. Auf Initiative von Ortsvorsteher Peter Erdmann gab es im vergangenen November ein erstes Treffen, um ein Programm auf die Beine zu stellen.  "Im Laufe der Zeit haben sich immer mehr Einwohner dafür interessiert", sagt Lorenz.

Seitdem gab es monatliche Versammlungen, an denen sich 20 bis 25 Vertreter aller Institutionen und Vereine des Dorfs trafen: Feuerwehr, Luchleben-Verein, ortsansässige Künstler. Herausgekommen ist ein sehr vielseitiges Programm, bei dem sich nahezu das ganze Dorf präsentiert. "Es wird sich alles rund um die Kirche und die Feuerwehr abspielen, weil das zentral gelegen ist", sagt Katja Lorenz.

In dem Gotteshaus wird die Feier am Sonnabend um 11 Uhr mit Ansprachen und Grußwortensowie Gesangseinlagen von Gabriele Becker-Paul eröffnet. Anschließend wird den Besuchern viel Abwechslung geboten. Die Feuerwehr zeigt eine Ausstellung zur Geschichte des Dorfes. Zudem demonstrieren die Brandbekämpfer bei diversen Vorführungen, wie es im Einsatz zugeht – beispielsweise, wenn sie ein Auto zerlegen müssen. Das Museum "Blaues Haus" öffnet ebenso seine Türen wie der Reiterhof Krehl, der um 14.30 Uhr eine Fohlenschau veranstaltet. Auf Krügers Hof zeigt Robert Huhn alte Landtechnik. Die Agrargenossenschaft Lentzke präsentiert indes moderne Geräte. Und in den Räumen der Real Art Estate wird eine neue Ausstellung eröffnet. Obligatorische Angebote für Kinder wie Hüpfburg, Seifenblasen und Wissensquiz wird es ebenfalls geben. Als Gäste tragen die Linumer Landfrauen sowie die Sweetgirls aus dem Storchendorf mit Modenschau und Tanzauftritt etwas zum Programm bei.

Bücherbox wird eröffnet

Im Rahmen der Jubiläumsfeier soll zudem eine Bücherbox eröffnet werden. Die Telekom hat eine ausrangierte Telefonzelle zur Verfügung gestellt. Diese wird mit Literatur bestückt. "Die Leute können dort Bücher herausnehmen und andere hineinpacken", sagt Katja Lorenz.

Damit Lentzke dem Anlass entsprechend geschmückt ist, haben viele Einwohner ihre Grundstücke mit bunten Girlanden behangen. Auch vor Lorenz’ Haus flattern die Wimpel im Wind. Sie selbst ist beeindruckt davon, wie groß die Beteiligung bei der Vorbereitung für das Fest war. "Es haben sich so viele Leute eingebracht, das hat die Dorfgemeinschaft wieder gestärkt. Man staunt, wie viele sich dafür interessieren, das Leben hier zu bereichern."

Infokasten

34 haben ab sofort keinen blauen Punkt vorne, sondern nur einen gefetteten Anlauf.

1245 okästen haben ab sofort keinen blauen Punkt vorne, sondern nur einen gefetteten Anlauf. Und am Ende steht ein Kürzel.⇥kürzel

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG