Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mirko 2019
Große Gala der Wirtschaftsjunioren Oberhavels

Bester Jungunternehmer Oberhavels 2019 ist Jens-Gerrit Gugat. Jenny Riedel (Mitte) erhielt den Sonderpreis für soziales Engagement von Jurymitglied Claudia Duda.
Bester Jungunternehmer Oberhavels 2019 ist Jens-Gerrit Gugat. Jenny Riedel (Mitte) erhielt den Sonderpreis für soziales Engagement von Jurymitglied Claudia Duda. © Foto: Burkhard Keeve
Burkhard Keeve / 19.05.2019, 23:03 Uhr - Aktualisiert 20.05.2019, 11:16
Oranienburg (MOZ) Mehr als 330 junge Unternehmer aus ganz Ostdeutschland haben sich am Wochenende in Oberhavel getroffen. Die Wirtschaftsjunioren hatten drei Tage lang zur Mitteldeutschen Regionalkonferenz (Mirko) in den Landkreis eingeladen. Sie wurde ein voller Erfolg. Am Sonnabend gab es den großen Gala-Abend im Oranienwerk. Unsere Zeitung und die Wirtschaftsjunioren kürten  erstmals den besten Jungunternehmer Oberhavels. Mitglied der Jury war Redaktionsleiterin Claudia Duda.

Zum besten Unternehmer 2019 wurde der 28-jährige Jens-Gerrit Gugat gekürt, der gleich zwei Firmen besitzt. Er ist Geschäftsführer der Oranienburger ROWI kommmunale Dienstleistungsgesellschaft und der Wilfried ROM GmbH in Potsdam. Laudator Klaus-Peter Fischer (Oberhavel-Holding) lobte dessen "Mut zur Selbstständigkeit in so jungen Jahren" und schätzte sein "Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten", ohne dabei das gemeinnützige Engagement zu vergessen.

This browser does not support the video element.

Video

Zwei Weltkriegsbomben in Oranienburg entschärft

Videothek öffnen

Einen Sonderpreis für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement ging an Jenny Riedel (34 Jahre). Sie führt das Oranienburger Unternehmen "Mobile Office Management" – Bürodienstleistungen aller Art. Laudatorin Claudia Duda betonte, dass es der Jury wichtig gewesen sei, nicht nur den wirtschaftlichen Erfolg als Messlatte anzusetzen, sondern auch den Einsatz für die Allgemeinheit. Jenny Riedel wurde für ihr "vorbildliches soziales Engagement" geehrt, so Duda.

Der tosende Applaus für die beiden Preisträger gaben der Jury recht, die richtigen Kandidaten ausgewählt zu haben. Riedel wie Gugat waren ehrlich überrascht. Für einen Moment war Gugat sprachlos: "Krass!" sagte er nur, als er auf der Bühne stand. Schließlich erklärte er aber noch: "Ich stehe nicht im Mittelpunkt, ich mache nur meinen Job. Ich bin sehr gerührt."

Zahlreiche Ehrengäste waren in die nicht wiederzuerkennende alte Taschenschirmhalle im Oranienwerk gekommen. Darunter Landrat Ludger Weskamp, Oranienburgs Bürgermeister Alexander Laesicke, IHK-Präsident Peter Heydenbluth und Wirtschaftsstaatssekretär Hendrik Fischer. Doch im Mittelpunkt standen an diesem Gala-Abend die angereisten Gäste der Wirtschaftsjunioren Oberhavels aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Ein Jahr lang hatten die rund 60 Wirtschaftsjunioren die dreitägige Regionalkonferenz vorbereitet, für die rund 150 000.Euro benötigt wurden. Vom gewaltigen Kraftaufwand für die Logistik (Unterbringung, Transfer-Shuttle, Programm) bekamen die Teilnehmer wenig mit. Doch das allgemein sehr positiv ausfallende Echo auf die Mirko in Oberhavel, machte die veranstaltenden Wirtschaftsjunioren sichtbar stolz, auch wenn viele übernächtigt waren. "Das ist ein super Team. Jeder hat jeden unterstützt", so Mitglied René Tausch.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG