Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Auf der Burg Beeskow wird heute über die Bedeutung des Grundgesetzes gesprochen.

Grundgesetz
Gesetz gegen staatliche Willkür

Eine Ausgabe des Grundgesetzes.
Eine Ausgabe des Grundgesetzes. © Foto: Jens Kalaene/dpa
MOZ / 23.05.2019, 06:30 Uhr - Aktualisiert 23.05.2019, 09:10
Beeskow (MOZ) Heute vor  70 Jahren wurde das Grundgesetz erlassen. Einen Tag später trat es in Kraft. Seine 146 Artikel sind das Fundament für des gesellschaftliches Zusammenleben und eine Aufforderung zur Mitgestaltung des  Gemeinwesens.

Diesen Grundgedanken greift der Landkreis mit einer Veranstaltung auf der Burg auf. "Unser Grundgesetz und die daraus abgeleiteten Wertvorstellungen sind eine gute Grundlage für unser Zusammenleben. Die moderne Form des Patriotismus sollte ein Verfassungspatriotismus sein, der die im Grundgesetz aufgerichtete Wertordnung als eine weltoffene, tolerante und kulturell sinnstiftende Leitkultur anerkennt", bekräftigt Landrat Rolf Lindemann, der die Veranstaltung initiiert hat.

Hauptakteure auf der Burg werden zunächst Jugendliche sein und anschließend die Holocaust-Überlebende Margot Friedländer. Sie liest aus ihrer Lebensgeschichte "Versuche, dein Leben zu machen" und wird in einem gemeinsamen Podiumsgespräch mit Martin Patzelt, Mitglied des Bundestages, sowie dem Journalisten Jörg Hildebrandt erlebbar machen, was Grundrechtseinschränkungen durch Diktaturen bewirken. Moderiert wird das Gespräch von Andreas Oppermann vom rbb. Dieser Teil der Veranstaltung, den Landrat Rolf Lindemann um 17 Uhr auf der Burg eröffnen wird, richtet sich an die breite Öffentlichkeit und Besucher sind zum Gespräch mit den Zeitzeugen herzlich eingeladen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG