Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Crosslauf
Trotz Hitze neuer Streckenrekord

Siegerehrung der Frauen 10 km Lauf (v.li.): Fischerkönigin Lisa-Marie Zessin gratulierte Sylvia Rehwinkel (3.), Michaela Hüfner (1.) und Katja Koppe (2.)
Siegerehrung der Frauen 10 km Lauf (v.li.): Fischerkönigin Lisa-Marie Zessin gratulierte Sylvia Rehwinkel (3.), Michaela Hüfner (1.) und Katja Koppe (2.) © Foto: Wolfgang Balzer
Wolfgang Balzer / 23.05.2019, 17:26 Uhr
Zachow "Die Strecke war anstrengend, besonders die Hügel im zweiten Teil, und dazu die Hitze", kommentierte Markus Zyranek seinen Lauf über die 10 Kilometer beim 7. Zachower Crosslauf am vergangenen Wochenende. Gleich bei seiner ersten Teilnahme siegte er mit 34:13.6 Minuten, deutlich vor dem Zweitplatzierten Florian Münstermann (37:01.1) und Heere Janssen (38:42.6) – Streckenrekord!

112 Läuferinnen und Läufer, fast doppelt so viele wie im Vorjahr, absolvierten die verschiedenen Runden für die Kinder (22 Teilnehmer, 1,5 Km) und die Erwachsenen 5 bzw. 10 Km Laufen und Nordic Walking. Fritz Schilling aus Brandenburg, mit 80 Jahren ältester Teilnehmer und bereits mehrmaliger Sieger über 5 Kilometer Nordic Walking, überschritt nach 43 Minuten die Ziellinie und war des Lobes voll über die von der Stadt Ketzin/Havel gemeinsam mit dem Zachower Freizeit-Fußballverein organisierte Sportveranstaltung. "Alles ist gut vorbereitet, die Einweisung an der Strecke klappte und es wurde bei dieser Hitze Wasser verteilt. Alle Ehrenamtlichen haben ein großes Lob verdient", sagte er nach der Siegerehrung.

Die Ehrenamtlichen hatten teils alle Hände voll zu tun und teils gar nichts. Zu letzteren gehörten die Mitglieder der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft. Trotz der hohen Temperaturen um 25 Grad und der anspruchsvollen Strecke hatte keiner der Freizeit-Läufer gesundheitliche Probleme. Viel zu tun hatten dagegen die Mitglieder der Zachower Frauensportgruppe, die mit selbstgebackenem Kuchen und belegten Brötchen verwöhnten. Deftigeres hatten die Fußballer am Grill im Angebot.

Burkhard Severon, Sportbeauftragter der Stadt, freute sich gleichfalls über die gute Teilnahme, denn der Zachower Crosslauf ist gleichzeitig ein Wertungslauf für den in diesem Jahr erstmalig ausgetragenen Havelland-Cup. Es war auch ein Grund, weshalb die 67-jährige Kristina Deutschmann aus Rathenow in Zachow startete. Und es wäre gleichzeitig Training andere Cups, an denen sie teilnehme. Zur Erinnerung gab es noch ein Foto mit der Fischerkönigin, die die Läufer mit lautem Signal auf die Strecke geschickt hatte. Wie im Vorjahr erhielten die Sieger neben Medaillen und Urkunden auch einen der seit Monaten ausgebuchten Plätze beim Ketziner Volkstriathlon, dem Fischerman.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG