Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Polizei ermittelt
Gefälschte Wahlwerbung bezeichnet Bürgermeister als "Lügenbaron"

Hat mal wieder Ärger: Rheinsbergs Bürgermeister Frank-Rudi Schwochow.
Hat mal wieder Ärger: Rheinsbergs Bürgermeister Frank-Rudi Schwochow. © Foto: Christian Schönberg
Brian Kehnscherper / 24.05.2019, 17:56 Uhr - Aktualisiert 25.05.2019, 11:29
Rheinsberg (MOZ) Mehrere Flyer haben am Freitag für Aufregung in Rheinsberg gesorgt. Die Flugblätter, die das Logo der Vereinigung BVB/Freie Wähler tragen und auf denen Bürgermeister Frank-Rudi Schwochow abgebildet ist, bezeichnen diesen als "Lügenbaron".

Auf vier Seiten werden vorgebliche Fehler des Bürgermeisters aufgezählt. Schwochow, der für die Freien Wähler für die Rheinsberger Stadtverordnetenversammlung kandidiert, ist empört. Er  hat Anzeige wegen Verleumdung, Urkundenfälschung und Verletzung seiner Persönlichkeitsrechte erstattet.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG