Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Hannelore Postel hört als Storkower Stadtverordnete auf, bleibt aber Vorsitzende des Seniorenbeirats.

Hannelore Postel
Abschiedsworte nach 21 Jahren

Hört nach 21 Jahren als Stadtverordnete auf: Hannelore Postel
Hört nach 21 Jahren als Stadtverordnete auf: Hannelore Postel © Foto: Jörn Tornow
Bernhard Schwiete / 25.05.2019, 06:00 Uhr - Aktualisiert 25.05.2019, 10:59
Storkow (MOZ) Der Vorsitzende der Storkower Stadtverordnetenversammlung, Heinz Bredahl (SPD), hat am Donnerstagabend drei bisherige Mitglieder des Gremiums verabschiedet. Sie treten bei der Kommunalwahl am Sonntag nicht mehr an. Am längsten von ihnen mit dabei war Hannelore Postel (Neues Storkow/Haus und Grund). Seit 1998 hatte sie ohne Unterbrechung ein Mandat als Stadtverordnete.

"Die Arbeit hat mir immer Freude gemacht, wir haben viel bewegt, was Storkow nutzt", sagte sie in einer kleinen Abschiedsrede vor Beginn des eigentlichen Sitzungsprogramms. Ihre Kollegen rief sie dazu auf, auch in Zukunft immer an eines zu denken: "Wir sind dafür da, dass es den Bürgern gut geht." Für das Leben in der Stadt wird Hannelore Postel indes weiter eine Rolle spielen. Sie mache weiter als Vorsitzende des Seniorenbeirates der Stadt, kündigte sie an. Außerdem ist sie Mitglied des Seniorenbeirates des Landkreises Oder-Spree.

Ebenfalls verabschiedet wurden Ralf Miethe (Freie Wählergemeinschaft, Stadtverordneter seit 2003) und Ann Matthies (SPD, seit 2014), die bei der Sitzung am Donnerstag allerdings fehlte.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG