Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

über den Regionalexpress
Des Pendlers graue Haare

Andreas Wendt
Andreas Wendt © Foto: Gerrit Freitag
Meinung
Andreas Wendt / 25.05.2019, 08:45 Uhr
Frankfurt (Oder) (MOZ) In einem Pendlerland wie Brandenburg ist der Regionalexpress die beste Erfindung, die man sich denken kann.

Herzlichen Glückwunsch, Deutsche Bahn. Herzlichen Glückwunsch, Landesregierung. Beide haben es geschafft, mit dieser und weiteren Linien die Regionen untereinander und mit Berlin zu verbinden, und steigende Fahrgastzahlen sind der Beweis dafür, dass die Strategie aufgegangen ist.

Dank des Regionalverkehrs haben die Pendler auch gelernt, sich in Geduld zu üben und Gefühle zu kontrollieren. Kaum eine Woche ohne Stellwerks- oder Signalstörung. Immer wieder Schienenersatzverkehr, weil es die Deutsche Bahn versäumt hat, ihre maroden Brücken rechtzeitig zu sanieren oder Arbeiten an der Oberleitung ausführen lässt. Auch das gehört zu einer Bilanz über ein Vierteljahrhundert RE1.

Wer seit 25 Jahren tagtäglich mit dem Regionalexpress unterwegs ist, dürfte nicht nur aufgrund des biologischen Alters graue Haare bekommen haben. Dennoch ist es gut, dass es ihn gibt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG