Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Konzert
"Gregorianic meets Pop"

"The Gregorian Voices" werden im Rahmen ihrer Sommertournee in Wiesenburg gastieren.
"The Gregorian Voices" werden im Rahmen ihrer Sommertournee in Wiesenburg gastieren. © Foto: Promo
red / 26.05.2019, 08:00 Uhr
Wiesenburg Unter Gregorianik oder  gregorianischem Choral versteht man den einstimmigen, unbegleiteten, liturgischen Gesang der katholischen Kirche in lateinischer Sprache. Bis heute werden verschiedene Theorien zur Entstehung der Melodien diskutiert. Gesichert erscheint, dass die Form der gesungenen Liturgie im Wesentlichen aus Rom stammt, wo sie zwischen dem 4. und dem frühen 8. Jahrhundert nach und nach entstand. Im klerikalen und im klösterlichen Leben des Mittelalters hatte das gesungene Lob Gottes, Laus Dei, den höchsten Stellenwert. Kleriker und Mönche widmeten viele Stunden des Tages und der Nacht dem Singen und der Weiterentwicklung der Liturgie.

Heute, 1200 Jahre nach seiner Blütezeit, entdeckt eine große Zuhörerschaft die heilsame Wirkung des Gregorianischen Chorals sowie die Freude an überraschenden Interpretationen von Popsongs. So erleben die mittelalterlichen Sakralgesänge dank des Könnens von Chören wie "The Gregorian Voices" ein fulminantes Comeback. Dem Publikum öffnet sich eine Tür zu einer musikalischen Zeitreise durch zwölf Jahrhunderte.

Dass es diesen grandiosen acht Künstlern immer wieder gelingt, eine geheimnisvolle   Atmosphäre zu schaffen, bewiesen "The Gregorian Voices" erneut, als sie ihre Tournee ins Kloster Ebersbach führte, in dem der Film "Der Name der Rose" von Umberto Eco gedreht wurde. Es war einfach sensationell, wie dieser Chor inmitten der historischen Kulisse die mystische Grundstimmung des Films wieder aufleben ließ. Am kommenden Sonnabend, 1. Juni, findet ein berührendes Konzert um 19.30 Uhr in der St. Marienkirche Wiesenburg statt.

Karten können unter anderem im Reisebüro Habdank, in der Tourist-Information Bad Belzig und der Tourist-Information Wiesenburg/Mark erworben werden. Diese kosten im Vorverkauf 22.90 Euro und an der Abendkasse 25.00 Euro. Einlass und Restkarten ab 18.30 Uhr.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG