Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Europawahl
Die CDU hat in Oberkrämer, die AfD in Kremmen die Nase vorn

Wahlhelferinnen in Kremmen
Wahlhelferinnen in Kremmen © Foto: Marco Winkler
Marco Winkler / 26.05.2019, 21:07 Uhr - Aktualisiert 26.05.2019, 21:46
Kremmen/Oberkrämer (MOZ) Die Wahlen in Kremmen und Oberkrämer verliefen bis auf einige Warteschlangen reibungslos. In Oberkrämer sei die Wahlbeteiligung laut Wahlleiterin Sabine Großmann hoch gewesen. Bei der Europawahl lag sie bei etwas über 67 Prozent. 6 275 der wahlberechtigten 9 301 Menschen aus Oberkrämer gaben ihre Stimmen ab.

Die meisten Voten bekam die CDU (21,3 Prozent), gefolgt von AfD (19,4), SPD (16,5), Grüne (15,3), Linke (7,2) und FDP (5,2). Die 16 Wahllokale wurden den Tag über von rund 100 Menschen betreut. Allerdings konnte die Gemeinde die Wahl nicht nur mit Freiwilligen abdecken. "Dazu sind es leider zu wenige", so Sabine Großmann. Deshalb halfen Verwaltungs- und Kita-Mitarbeiter aus. Sabine Großmann fuhr sämtliche Lokale mehrfach an. Dabei hatte sie: Süßes, Kekse, Getränke, Erfrischungsgeld. "Ich möchte mich bei allen bedanken, das ist ganz wichtige Arbeit, die hier geleistet wird", sagte sie.

Kremmen hatte bedingt durch den Bevölkerungszuwachs ein weiteres, ein zehntes Wahllokal im Scheunenviertel eingerichtet. "2014 saßen wir bis nach drei Uhr nachts, um alles auszuwerten. Mit mehr Wahllokalen wollen wir in diesem Jahr die Wahlhelfer und Wahlleiter entlasten", so Wahlvorstand Andrea Busse.

Wahlleiterin Susanne Tamms sagte, der Abend sei begrenzt. Um 1 Uhr werde die Auszählung abgebrochen, um Wahlhelfer zu schonen. "Dafür haben wir für die Auszählung nach 18 Uhr mobilisiert." Auch wer nicht als Wahlhelfer dabei war, konnte mithelfen, Stimmen zu zählen – für eine Aufwandsentschädigung von 20 Euro.

Zur Europawahl gingen in Kremmen insgesamt 3 837 Menschen wählen. Berechtigt dazu waren 6 104. Macht eine Beteiligung von knapp 63 Prozent. Die AfD holte mit 21,3 Prozent die meisten Stimmen, gefolgt von CDU (19,4), SPD (17,9), Linke (10,6), Grüne (9,9), FDP (3,8) und Freie Wähler (3,2).

 

Mehr zum Wahlsonntag in Oberhavel finden Sie unter: https://www.moz.de/landkreise/oberhavel/oranienburg/oranienburg-artikel/dg/0/1/1730997/

 

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG