Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mitglieder eines alternativen Jugendprojekts haben ein Spruchband an den Straussee gelegt.

Geflüchtete
Gedenken an Ertrunkene

Blumen am Straussee: Sie erinnern an Menschen, die auf der Flucht ertranken.
Blumen am Straussee: Sie erinnern an Menschen, die auf der Flucht ertranken. © Foto: Gerd Markert
Martin Stralau / 17.06.2019, 21:00 Uhr
Strausberg (MOZ) Mitglieder des alternativen Jugendprojektes 1260 haben am Montag ein Spruchband und Blumen am Straussee niedergelegt, um den auf der Flucht über das Mittelmeer ertrunkenen Menschen zu gedenken. Die Aktion reihe sich in einen bundesweiten Gedenktag unter dem Titel "Remember them", zu Deutsch "erinnere dich an sie", ein, zu dem die "Mission Lifeline" aufgerufen hat, hieß es in einer Pressemitteilung des Projektes. Die Crew des Schiffes Lifeline rettete mehr als 1000 Menschen im Mittelmeer, inzwischen ist die Rettung untersagt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG