Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Teil der Historischen-Stadtkerne-Route freigegeben

Treten in die Pedale: Minister Jörg Vogelsänger (li.) und Landrat Wolfgang Blasig (Mi.).
Treten in die Pedale: Minister Jörg Vogelsänger (li.) und Landrat Wolfgang Blasig (Mi.). © Foto: Keiner
Juliane Keiner / 27.10.2011, 13:40 Uhr - Aktualisiert 27.10.2011, 14:48
Görzke/Köpernitz (MZV) Was im Herbst 2010 mit dem Umsetzen von Landeidechsen begann, fand am Donnerstag einen Abschluss: Der Radweg an der L 107 zwischen Görzke und Köpernitz wurde freigegeben.

Eine neun Kilometer lange Strecke, der Radwegeroute „Historische Stadtkerne im Land Brandenburg“ zugehörend, wurde radelnd eingeweiht. In die Pedale traten am Donnerstag unter anderem Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger (SPD) und der mittelmärkische Landrat Wolfgang Blasig (SPD). Der lang ersehnten Freigabe gingen zirka achtmonatige Bauarbeiten voraus. „Die vorbereitenden Maßnahmen begannen eigentlich schon im Herbst 2010 mit dem Umsetzen des Landeidechsen“, so Heinz Michael Landes vom Landesbetrieb Straßenwesen, Niederlassung West. Landes, Projektverantwortlicher für die Planung, berichtete, dass dieser Weg bereits rege genutzt wird, „schon während des Baus.“ Erfreut über den Radweg weilten dem symbolischen Bad durchschneiden zahlreiche Einwohner bei, die sich seit langer Zeit für die neun Kilometer lange Radlerstrecke engagierten.

Mit dem Bau konnte eine weitere Lücke der Route 4 auf dem Verlauf der alten Bahntrasse, die die historischen Stadtkerne des Land Brandenburg von Potsdam über Werder, Brandenburg/Havel, Ziesar, Bad Belzig, Treuenbrietzen, Jüterbog und Beelitz miteinander verbindet, freigegeben werden. Das Teilstück schließt sich an den im vergangenen Jahr fertig gestellten Weg zwischen Ziesar und Köpernitz an. Insgesamt kostete der Bau 1,35 Millionen Euro. Verkehrsminister Jörg Vogelsänger berichtete erfreut, dass seit 1994 rund 900 Kilometer Radwege an Bundesstraßen und ebenso viele Kilometer an Landesstraßen gebaut werden konnten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG