Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Velten: Emma Ihrer erhält Gedenktafel an der Concordia-Apotheke

07.01.2011, 06:13 Uhr - Aktualisiert 07.01.2011, 06:13
velten Velten – Sie wollte Frauen für die Mitarbeit in den Gewerkschaften überzeugen – für die Sache riskierte Emma Ihrer auch eine Auseinandersetzung mit der Polizei.Von Nicole Scharmer

Wegen ihres politischen Engagements wurde ihr gestern zum 100. Todestag eine Gedenktafel an der Breiten Straße in Velten gewidmet.

Vier Frauen enthüllten gemeinsam die Tafel: Veltens Gleichstellungsbeauftragte Christa Rettschlag, Bürgermeisterin Ines Hübner (SPD), Sabina Scheuerer vom Frauenpolitischen Rat Land Brandenburg und Birge Riebe, Inhaberin der Concordia-Apotheke. Die Apotheke ist ein ganz besonderer Ort zum Gedenken an die Frauenrechtlerin. Denn 1887 bis 1894 lebte Emma Ihrer mit ihrem Mann Emanuel in Velten. Er hatte damals an der Breiten Straße die Apotheke eröffnet, noch heute ist sie unter dem Namen bekannt. Während dieser Zeit hat Emma Ihrer bereits an der ersten sozialistischen Frauenzeitschrift gearbeitet. 1892 wurde die Zeitung von „Die Arbeiterin“ zu „Die Gleichheit“ umbenannt.

Das Projekt „FrauenOrte im Land Brandenburg“ wurde vom Frauenpolitischen Rat des Landes Brandenburg ins Leben gerufen. Die Stadtverwaltung hatte eine Tafel für die Frauenrechtlerin vorgeschlagen. Es ist bereits der siebte Frauen-Ort im Bundesland, der eingerichtet wurde, aber der erste in Oberhavel. Am 3. März folgt eine Gedenktafel für Clara Zetkin in Birkenwerder. Somit erhalten beide Frauen, die sich gemeinsam für die Gleichberechtigung eingesetzt haben, eine ehrenvolle Würdigung.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Th. siegel 14.02.2012 - 15:40:05

Concordia apotheke

Ich hätte gerne auch die Gedenktafel selbst abgebildet gesehen. th. siegel apotheker

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG