Das Rathaus Hennigsdorf aufzusuchen, bleibt im November trotz Corona-Einschränkungen möglich. Das teilt Stadtsprecherin Ilona Möser mit.
Die Stadtverwaltung bittet aber darum, Termine vorab unter der zentralen Einwahl 03302 8770 oder über die Nummern der jeweiligen Fachbereiche oder per Email unter stadtverwaltung@hennigsdorf.de zu vereinbaren

Maximal neun Personen oder Haushalte zugelassen

Das Prozedere wird auch an die Corona-Situation angepasst: Alle Besucher des Rathauses werden am Tresen des Bürgerforums empfangen. Dort werden Zutrittskarten vergeben, durch die Anzahl der Besucher geregelt wird. Maximal neun Personen beziehungsweise Haushalte dürfen sich demnach je Fachbereich im Rathaus aufhalten.
Wer ohne Termin kommt, muss mit längeren Wartezeiten rechnen. Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes ist Pflicht. Es gelten die allgemeingültigen Hygiene- und Abstandsreglungen.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.