Die Meldung, dass ein in einer Parklücke an der Fontanestraße (Höhe Stauffenbergstraße) abgestellter Pkw in Flammen stehe, ging laut Ariane Feierbach, Sprecherin der Polizeidirektion Nord, gegen 10.15 Uhr ein. Bereits 20 Minuten später hatte ein aus zwei Männern bestehender Atemschutztrupp der Feuerwehr die Flammen gelöscht. "Der Wagen ist im vorderen Bereich völlig ausgebrannt", teilte Feierbach mit. Die Fahrzeughalterin, eine 67-jährige Oberhavelerin, war bis kurz zuvor noch mit dem Wagen gefahren. Sie musste im Rettungswagen behandelt werden. Körperlich verletzt sei sie nicht, teilte die Polizei mit. Naheliegend sei ein Schock. Ohne den Ermittlungen vorzugreifen, vermutet Stadtbrandmeister Frank Dobratz, dass ein technischer Defekt das Feuer ausgelöst hat. Der Wagen vermittele den Eindruck, dass daran ein wirtschaftlicher Totalschaden entstanden ist.