In den nächsten Wochen wird Hennigsdorf, genauer gesagt der Wald bei Stolpe-Süd, um 12.000 Bäume reicher. Der Verein Trinkwasserwald teilt mit, dass die Rotbuchen ab diesem Sonntag (10. Oktober) gepflanzt werden. Bereits 2017 hatte derselbe Verein eine große Pflanzaktion in dem den Berliner Forsten gehörenden Waldareal vorgenommen. Damals wurden mit dem Partner Bionade 1500 Rotbuchen gepflanzt.
„Auf der drei Hektar großen Fläche breitete sich zuvor die Spätblühende Traubenkirsche massiv aus“, teilte Trinkwasserwald-Sprecherin Maxi Meiners als einen Grund für die neuerliche Aktion mit. Dieser aus Nordamerika invasiv eindringende Baum verdränge einheimische Arten und verhindere damit einen gesunden Waldbestand.

Wald soll Klimawandel überstehen

Die Aktion wird nicht nur finanziell, sondern auch tatkräftig von der Deutschen Bank unterstützt. Am Sonntag werden 15 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Finanzriesen vor Ort sein, um den Auftakt für die Pflanzaktion zu geben. Dabei sollen 300 Rotbuchen in die Erde kommen. Den überwältigenden Teil der gespendeten Bäume werden die Berliner Forsten in Eigenregie pflanzen.
Ziel des Vereins Trinkwasserwald ist es, den Umbau des Waldes so zu fördern, dass dieser die Herausforderungen des Klimawandels besteht und die Trinkwasserressourcen gestützt werden.

Bis zu 30 Meter Höhe erreichen Rotbuchen

Rotbuchen wachsen bis zu 30 Meter in die Höhe, im dichten Wald sind auch Exemplare von 45 Meter zu finden. Der Stamm erreicht einen Durchmesser von bis zu zwei Meter. Die Rotbuche kann bis zu 300 Jahre alt werden. Meiners weist darauf hin, dass die Pflanzungen keinem wirtschaftlichen Zwecken dienen. Sprich: Die Berliner Forsten sollen die Buchen auch in vielen Jahren nicht anrühren, wenn damit auf dem Holzmarkt Gewinn erzielt werden könnte.
Eine kleine Rotbuche ist im Internet ab drei Euro zu haben. Damit erreicht die Spende einen Wert von mindestens 36.000 Euro.

Pflanzaktion am Sonntag


Die Pflanzung am Sonntag, 10. Oktober, beginnt um 10 Uhr. Gestartet wird in Stolpe-Süd, Hirschwechsel 5.

Der Treffpunkt ist auch unter den Geo-Koordinaten 52.636821 und 13.228527 zu finden.