Ein Mann, der vermutlich in zwei Hennigsdorfer Keller eingebrochen ist, konnte am Freitag, 9. April, gegen 11 Uhr von der Polizei festgenommen werden. In der Nacht zuvor war aus zwei Kellerverschlägen in einem Mehrfamilienhaus An der Wildbahn Lebens- und Waschmittel gestohlen worden.

Einer Nachbarin fiel der Mann auf

Etwa fünf Stunden nach der Anzeigenaufnahme meldete eine Anwohnerin, dass sich auf dem Innenhof des Hauses eine Person  das zuvor deklarierte Diebesgut in den Rucksack stecke. Beamte konnten daraufhin den 29-jährigen, der schon mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten ist, vorläufig festnehmen. Der Haftrichter ordnete Untersuchungshaft an. Ob weitere Kellereinbrüche, die in Hennigsdorf in jüngster Zeit häufiger gemeldet wurden, auf das Konto des Mannes gehen, lässt sich nach Polizeiangaben aber nicht sagen. Es wird weiter ermittelt.