Ganz schnell und ganz dringend benötige er von seiner Oma 17.000 Euro. Das erzählte ein angeblicher Enkel einer 83-jährigen Nieder Neuendorferin am Montag gegen 13 Uhr am Telefon. Das Geld benötige er für einen Autokauf, schwindelte er der Dame vor.

Trick durchschaut

Dieser kam der Anruf spanisch vor. Vielleicht wusste die Nieder Neuendorferin auch, dass derzeit die Autohäuser geschlossen sind und somit keine Neuwagen verkauft werden können. Sie beendete jedenfalls das Telefonat und informierte über dessen Inhalt anschließend die Polizei. Die Kripo ermittelt nun wegen versuchten Betruges.