Fast drei Jahrzehnte lang war die Wahl des Stadtverordnetenvorstehers von Hennigsdorf eine klar Sache. Die SPD als stärkste Fraktion stellte einen Kandidaten auf, und der gewann stets mit deutlicher Stimmenmehrheit. So sollte es aus Sicht der Sozialdemokraten auch diesmal geschehen. Mit ihrem parteilosen Fraktionsmitglied Michael Wobst stellen sie einen Kandidaten, der nicht nur in den SPD-Reihen Anerkennung genießt Dennoch: Diesmal sieht’s ...