157 Radfahrende haben Beamte der Polizeiinspektion Oberhavel am Mittwochvormittag in Hennigsdorf und Velten kontrolliert – und dabei wurden 114 Verstöße festgestellt. Schwerpunkt der mobilen und stationären Kontrollen zwischen 6 und 11 Uhr war die Umgebung von Schulen an der Ecke Fontane- und Heinestraße in Hennigsdorf und an der Veltener Viktoriastraße sowie der Hennigsdorfer Kreisverkehr auf Höhe des Asylbewerberheims und die Bahnstraße in Velten, berichtet Carola Haase von der Polizeiinspektion Oberhavel.

Gespräche übers Fehlverhalten geführt

Vor allem die Beleuchtung war an vielen Rädern mangelhaft oder überhaupt nicht vorhanden: 67 Verstöße dieser Art stellten die Beamten fest. Weitere 43 Radfahrende verhielten sich auf den Straßen falsch. An den Unfallschwerpunkten der beiden Orte wurden deshalb verkehrserzieherische Gespräche geführt, berichtet die Polizei weiter. Die Maßnahmen seien überwiegend positiv wahrgenommen worden.