Auf dem Veltener Bahnhofsvorplatz sind am frühen Sonntagmorgen gegen 2 Uhr zwei Jugendgruppen in einen Streit geraten, der dann in eine körperliche Auseinandersetzung mündete.
„Erst war es wohl ein Streit unter Mädchen, und als die Herren dazukamen, ging es handgreiflich zur Sache“, beschreibt es Polizeisprecherin Ariane Feierbach. Es wurde geschubst und getreten. Alle Beteiligten sind im Alter von etwa 16 bis 20 Jahren und aus Velten, so die Polizei.

Das Gros flüchtet beim Eintreffen der Polizei

Als die Beamten eintrafen, flüchteten etwa 15 Personen. Fünf Jugendliche waren jedoch noch vor Ort. Vier hatten Verletzungen und mussten in Rettungswagen behandelt werden. Die Beamten nahmen mehrere Strafanzeigen auf.