Vielleicht wurden Anwohner in Velten der Nacht zu Mittwoch durch Schüsse im Schlaf aufgeschreckt. Um ein Verbrechen handelte es sich aber nicht.
Ein Fuchs ist gegen 2.45 Uhr Polizeibeamten vor den Streifenwagen gelaufen. Das Tier rannte in der Breiten Straße über die Straße und wurde angefahren. Der Fuchs war durch den Aufprall verletzt und musste durch zwei Schuss aus der Dienstwaffe eines Polizeibeamten erschossen werden, teilte die Polizei mit. Am Streifenwagen entstand durch den Zusammenstoß kein Schaden.