Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person ist es am Donnerstagvormittag gegen 11.15 Uhr auf der Bahnstraße, nahe der Kreuzung Viktoriastraße, in Velten gekommen. Eine 57-jährige Oberhavelerin steuerte ihren Nissan offenbar zu weit nach links und drohte in den Gegenverkehr zu geraten, so die Polizei.
Das Ausweichmanöver misslang: Beim Gegenlenken knallte sie anschließend mit ihrem Auto an eine Laterne auf der rechten Straßenseite. Durch den Aufprall drehte sich der Wagen und blieb auf dem Dach liegen.

Fahrerin verletzt ins Krankenhaus gebracht

Bei dem Unfall wurde die Fahrerin verletzt. Sie musste per Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Eventuell gab es einen weiteren Schaden an einem anderen Fahrzeug, erklärte die Polizei weiter. Der Gesamtschaden wird auf 22.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.
Für die Beräumungsarbeiten durch die Freiwillige Feuerwehr musste die Bahnstraße bis 12.40 Uhr gesperrt bleiben.