Die Feuerwehr hat in der Nacht zu Sonntag auf ein Firmengelände an der Holzhausener Straße ausrücken müssen. Gegen 0.45 Uhr ging die Sirene los. In Flammen stand ein Anhänger, auf dem das Unternehmen Abfälle abgeladen hatte. Das Feuer griff sogar auf zwei andere Fahrzeuge über. Ein Pkw Nissan sowie ein Pkw Audi brannten deshalb vollständig aus.
Schon bei den ersten Ermittlungen vor Ort sei deutlich geworden, dass es sich um Brandstiftung handeln muss, so die Polizei. Trotz aller Vermutungen, dass sich damit die Brandserie fortsetzt, weist sie darauf hin, dass die Ermittlungen erst noch abgeschlossen werden müssen.
Die Freiwillige Feuerwehr kam mit 35 Aktiven der angrenzenden fünf Einheiten aus Kyritz, Neustadt, Teetz, Lellichow und Drewen zum Einsatz. Personen waren zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 8200 Euro.