Die Weberstraße 99 bis 103 in der Kyritzer Altstadt im Ruppiner Seenland - hier stehen drei sogenannte Kleinsthäuser. Als Fachwerkhäuser wurden sie wahrscheinlich Mitte des 18. Jahrhunderts durch die Stadt errichtet und an die Stadtmauer angebaut. Da sie auf dem ehemaligen Rundweg entlang der Stadtmauer errichtet wurden, erreichten sie in der Breite nicht einmal vier Meter und besaßen Fenster und Tür nur zur Stadtseite. Es waren Wohnungen für Arme Menschen. Doch das ist lange her. Von der einstigen Armut ist nichts mehr zu sehen. Ganz im Gegenteil. Stil und Ambiente haben hier nun Einzug gehalten. Damit sie nicht verfallen und als Zeugnis einstiger Wohnbedingungen und -verhältnisse in Brandenburg weiter lebendig bleiben, wurden sie vor kurzem saniert und als Denkmal eingetragen.
Als Ferienwohnungen können sie jetzt mit origineller Innenarchitektur beim Kyritzer Landhotel Heine gebucht werden. Die Gäste wohnen und schlafen auf zwei Ebenen mit komplett eingerichteter Küche und idyllischen Innenhof. Ob mit klassischer Fachwerkfasssade und Kastenfenstern, Ziegelfassade, die fast schon friesisch anmutet, einer Hauswand aus der sandgestrahlten und konservierten Stadtmauer und baulich insgesamt an die altpreussische Tradition angelehnt: Die Kyritzer Kleinsthäuser wirken wie Schmuckstücke, nebeneinander aufgereiht wie auf einer Perlenkette, für 2 bis 4 Personen. Im Innenhof gibt es Gartenmöbel für alle drei Häuser und einen Grill sowie Abstellräume für Fahrräder. Alle Unterkünfte werden grundsätzlich ohne Frühstück angeboten. Auf Bestellung wird jedoch der Kühlschrank einmal mit regionalen Produkten gefüllt. Oder man kann preiswert im nahe gelegenem Landhotel Heine speisen, das auch für "Bett und Bike" zertifiziert ist.
Der historische Stadtkern von Kyritz sowie die Geschäfte der Innenstadt sind nur wenige Schritte von der Unterkunft entfernt. Die Kyritzer Seenkette mit ihrer unberührten Natur erreicht man nach kurzer Fahrtzeit mit dem Auto oder Fahrrad. Leihfahrräder stehen zur Verfügung. Alle Häuser sind im Sinne von Nachhaltigkeit und geringem Energieverbrauch optimal ausgestattet. Die Kyritzer Kleinsthäuser sind nur wenige Minuten vom Bahnhof entfernt, ein Auto ist nicht erforderlich.
Die Region ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad wunderbar zu erschließen. Und wer die Natur genossen hat, findet sicherlich im Kyritzer Kleinsthaus ein gemütliches Zuhause und erlebt dort einen Aufenthalt der besonderen Art. (Weitere Informationen unter: www.landhotelheine.de/ferienwohnungen-kyritz-altstadt) (pm)