Grundstücksfrage ist geklärt
Zuletzt war für das Vorhaben noch die Grundstücksfrage zu klären gewesen. Denn um an der sehr gefährlichen Stelle einen separaten Radweg errichten zu können, musste die Stadt zuerst Flächen ankaufen. Das ist abgeschlossen. Darüber hinaus ist schon der Auftrag für die Straßenarbeiten vergeben worden und auch die Submission für die Beleuchtung erfolgt.
Insgesamt stehen im Haushalt 350 000 Euro zur Verfügung für das Vorhaben, das ursprünglich im vorigen Jahr realisiert werden sollte. Zuvor hatte der Ortsbeirat über Jahre vergeblich darauf gedrängt, den Kurvenbereich sicherer zu gestalten.