Mit der Friseurgenossenschaft Neuruppin eG erhielt jüngst ein weiteres Unternehmen für eine ausgezeichnete Nachwuchsarbeit das Ausbildungszertifikat 2019/2020 von der Agentur für Arbeit Neuruppin und dem Verwaltungsausschuss.

Blick hinter die Kulissen

Bei der Übergabeveranstaltung gewährten dann Andrea Gutowsky und Beatrice Barenthin vom Vorstand der Genossenschaft einen Blick hinter die Kulissen. „Im Junior Salon in der Schinkelstraße 8 in Neuruppin bekommen junge Menschen die Chance, das Friseurhandwerk zu erlernen“, berichtet Maren Wetzel, Pressesprecherin der Arbeitsagentur. Vorab sei in dem Betrieb auch ein Praktikum möglich, um in den Beruf reinzuschnuppern. „Im Fokus steht für Frau Barenthin als Ausbildungsleiterin eine gute Beratung der Kunden und Kundinnen durch die angehenden Friseure“, so Wetzel. Engagement und Wille seien deshalb bei einer Bewerbung entscheidend, nicht die Schulnoten beziehungsweise der Schulabschluss. „Wir arbeiten uns gemeinsam durch die Lehrjahre. Das ist manchmal sehr anstrengend, aber es gibt auch oft etwas zu lachen“ so Beatrice Barenthin.

Sechs Ausbildungsplätze

Die Friseurgenossenschaft bietet jährlich bis zu sechs Ausbildungsplätze an und gibt auch schwächeren Schülern und Schülerinnen beispielsweise über eine Einstiegsqualifizierung eine Chance. Außerdem übernimmt das Unternehmen die Fahrkosten zur Berufsschule in Potsdam sowie die dortige Internatsunterbringung. Auch das ein oder andere Arbeitsgerät werde von dem Betrieb bezahlt, so Maren Wetzel. „Bei bestandener Prüfung winkt ein unbefristeter Arbeitsvertrag.“

Auch zwei männliche Azubis

„Wir freuen uns besonders, dass es uns in diesem Jahr gelungen ist, zwei junge Männer für die Ausbildung zu begeistern“, so Andrea Gutowsky. „Das Friseurhandwerk ist nämlich nicht nur den Frauen vorbehalten. Bewerbungen von jungen Erwachsenen, die die Schule schon vor längerer Zeit abgeschlossen haben, werden ebenfalls gern gesehen.“

Dauerwelle für Männer

Und auf die Frage, was denn bei den Frisuren gerade so angesagt sei, gab es von den Fachfrauen ganz klare Aussagen: Bob-Schnitte, warme sowie kalte Farbtöne und als Highlight Dauerwellen für Männer.