Obwohl sonst in diesem Jahr vieles wegen der Corona-Pandemie anders ist als sonst, bleibt zumindest eines unverändert: Auch 2020 möchte die Stadt Neuruppin Menschen, die sich in ihrer Freizeit engagieren, beim „Tag des Ehrenamts“ auszeichnen. Inhaltlich führt allerdings an der Pandemie kein Weg vorbei. Denn diesmal sucht die Stadtverwaltung Helden und Heldinnen der Pandemie.

Vorschläge können jetzt eingereicht werden

Für die Auszeichnung werden jetzt Vorschläge entgegengenommen. Gesucht werden laut Stadtsprecherin Michaela Ott Menschen, „die sich in den schweren und unsicheren Zeiten der Corona-Pandemie besonders engagiert haben und dafür ausgezeichnet werden sollen“. Noch bis 16. Oktober ist das möglich bei der Stadtverwaltung: entweder schriftlich an Britta Schönknecht in der Karl-Liebknecht-Str. 33/34, Haus B/1.14 in 16816 Neuruppin, telefonisch unter 03391 355628 oder per Email an britta.schoenknecht@stadtneuruppin.de.

Vorschlag sollte kurze Beschreibung enthalten

Wer jemanden vorschlagen möchte, sollte folgende Details mitliefern: den kompletten Namen, das Geburtsdatum, die Anschrift sowie eine kurze Beschreibung der ehrenamtlichen Tätigkeit im Rahmen der Pandemie.
Die Auszeichnungsveranstaltung findet am Donnerstag, 12. November, um 15 Uhr im Ratssaal statt.