An der Fehrbelliner Straße in Neuruppin ist am Mittwochmittag ein Neuruppiner offenbar Opfer eines Betrugs geworden. In Höhe der Trenckmannstraße war der 48-Jährige von einem Mann und einer Frau in gebrochenem Deutsch angesprochen worden, ob er eine Zwei-Euro-Münzen wechseln könne.
Der Neuruppiner kam den Wunsch nach. Als der 48-Jährige kurz darauf einen Einkauf bezahlen wollte, musste er feststellen, dass ihm 75 Euro aus seinem Portemonnaie gestohlen worden waren. Hinzugerufene Polizeibeamte konnten in der Nähe die beiden mutmaßlichen Täter nicht mehr ergreifen.