Sechs Rentnerinnen aus  Ostprignitz-Ruppin sind am Donnerstagabend, 28.01.2021,  von vermeintlichen Polizisten angerufen worden. Einer 85-jährigen Neuruppinerin wollte ein unbekannte Anrufer gegen 21 Uhr weismachen, dass sie auf einer Liste stünde, die bei festgenommenen Einbrechern gefunden worden sei. Die Frau erkannte die Masche und beendete das Telefonat.
Kurz danach erhielt eine 93-jährige Neuruppinerin einen Anruf von einem Unbekannten, der ihr die gleiche Geschichte erzählte und versuchte, an Informationen zu ihren Vermögensverhältnissen zu kommen.

Betrugsversuche per Telefon sind in OPR aktuell häufig

Gegen 22 Uhr erhielt eine 63-jährige Lindowerin einen ähnlichen Anruf. Eine 87-Jährige aus dem Amt Temnitz wurde gegen 23.30 Uhr von einem angeblichen Polizisten angerufen, wie auch eine 85-Jährige aus Herzberg gegen 21.30 Uhr, die im Gespräch nach ihren Vermögensverhältnissen befragt wurde.
Etwa zur selben Zeit erhielt eine 81-Jährige aus Neuruppin einen Anruf einer Frau, die sich als Polizistin ausgab. Diese gab an, dass gegen die Neuruppinerin eine Geldforderung von mehreren Tausend Euro vorliegen würde. Alle Frauen fielen nicht auf die Masche herein.
Die Zahl derartiger betrügerischer Anrufe ist seit einigen Wochen in der Region sehr hoch. Die Polizei weist darauf hin, dass sie telefonisch nie Fragen zu Vermögensverhältnissen stellen würde.