Jeden Montag in der Ferienzeit beginnen die Aktionen um 10 Uhr und bieten viel Abwechslung. Los geht es am 29. Juni mit einem Bastelvormittag unter dem Motto "Kunst aus Papier". Maximal zehn Kinder können teilnehmen. Eine Reise in die Vergangenheit beginnt am 6. Juli um 10 Uhr. Maximal 15 Kinder können erfahren, wie der Alltag eines Kinder vor 100 Jahren aussah. Am 13. Juli bieten die beiden FSJ-lerinnen Laura Pischelt und Julia Kranz eine historische Stadtführung durch die Altstadt von Wittstock an. Bis zu acht Kinder können auf Zeitreise gehen, neue Dinge über die Stadt an der Dosse erfahren und viel erleben. Der Treffpunkt für den Rundgang ist an der Touristinfo am Bahnhof.
Quiz-Show und Fragerunde
Am Montag, 20. Juli, verwandelt sich die Bibliothek in den Veranstaltungssaal für die Quiz-Show "Raten, wissen, schätzen". Zugelassen sind zehn Teilnehmer und 15 Zuschauer. Auf den Quiz-Champion wartet ein toller Preis. Eine Fragerunde mit Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann, dem Touristiker Jürgen Paul sowie der Kinderärztin im Ruhestand, Brigitte Mielhahn, wartet am 27. Juli auf die Kinder in der Bibliothek. 25 Teilnehmer können bei "Sei neugierig! Frag nach!" Fragen einreichen oder sie direkt vor Ort stellen.
Eine Abschlussparty im Hof der Bibliothek im Kontor, Kettenstraße 24/26, bildet am 3. August um 10 Uhr den Abschluss des diesjährigen Ferienprogramms. 20 Kinder dürfen mitfeiern, wenn zudem FSJlerin Laura Pischelt verabschiedet wird.
Aufgrund der Corona-Pandemie müssen sich die Kinder für die Veranstaltungen anmelden. Das ist in der Bibliothek oder telefonisch unter 03394 429401 möglich. Die Angebote sind kostenfrei.