Ein Feuer hat am Sonntag einen Bungalow in der Neuruppiner Gartenanlage „Gute Hoffnung“ vernichtet. Der Brand war nach Polizeiangaben gegen 11.30 Uhr gemeldet worden.
Als die Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, brannte es im Gebäude bereits lichterloh. Wie die Polizei berichtete, hatte sich der 64-jährige Eigentümer mit einem Sprung aus dem Fenster vor den Flammen retten können, allerdings verletzte er sich dabei.
Die Löschgruppe Bechlin sowie der Löschzug Süd-West konnten das Feuer löschen. Andere Gebäude sind laut der Polizei nicht in Gefahr gewesen.
Ursache für das Feuer soll nach einer ersten Einschätzung eine Gasflasche gewesen sein. Ob diese falsch bedient wurde oder es einen technischen Defekt gab, ist derzeit noch unklar. Der Sachschaden wird auf insgesamt 20.000 Euro geschätzt.