Wie Rheinsbergs Bürgermeister Frank-Rudi Schwochow (BVB/Freie Wähler) in der jüngsten Sitzung der Stadtverordneten sagte, herrscht mit der Wehrführung der Stadt Einigkeit darüber, dass die Feuerwache in Kleinzerlang die nächste ist, die saniert werden sollte. Derzeit bereite die Stadt einen Antrag auf Fördermittel vom Land vor.

Land fördert Umbauten

Die Landesregierung hatte Ende vergangenen Jahres angekündigt, dass für den Um- und Neubau von Feuerwehrhäusern sowie die Ausstattung mit Sonderausrüstung 40 Millionen Euro aus dem Zukunftsinvestitionsfonds bereitgestellt werden. Bei der Finanzierung des städtischen Eigenanteils hofft Schwochow auf die Unterstützung der Stadtverordneten.

Keine Umkleideräume

Damit hatte der Rathaus-Chef auf eine Anfrage der SPD-Abgeordneten Ilona Schenk geantwortet. Schenk, die selbst in der Freiwilligen Feuerwehr von Zerlang tätig ist, hält den Ausbau für dringend nötig. So gebe es keine Umkleideräume. Frauen und Männer würden sich auf wenigen Quadratmetern hinter dem Einsatzfahrzeug umziehen, so Schenk.