Wer per Brief bei der Stichwahl am 29. November darüber abstimmen möchte, wer der neue Bürgermeister Neuruppins werden soll, kann noch bis Freitag, 27. November, die Unterlagen dafür beantragen. Im ersten Wahlgang, bei dem Amtsinhaber Jens-Peter Golde (Pro Ruppin) und der SPD-Kandidat Nico Ruhle die meisten Stimmen erhalten hatten, war von 3936 Neuruppinern per Briefwahl abgestimmt worden.
Die Unterlagen werden an all jene, die zur Hauptwahl die Briefwahl beantragt hatten, automatisch versandt – es sei denn, dass das explizit nicht gewünscht wurde. Mitwählen dürfen indes bei der Stichwahl auch diejenigen, die bis zum 29. November das Mindestalter von 16 Jahren erreicht haben. Menschen, die in der Zwischenzeit aus einer anderen Gemeinde in die Fontanestadt gezogen sind, sind ebenfalls neu in das Wählerverzeichnis aufgenommen worden.

Drei Wege zum Antrag für die Briefwahl

Die Briefwahlunterlagen können mündlich, schriftlich oder auf elektronischem Weg beantragt werden. Dafür muss die Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte ausgefüllt, unterschrieben und ausreichend frankiert an das Bürgerbüro geschickt werden. Die Adresse dafür ist Fontanestadt Neuruppin, Bürgerbüro, Karl-Liebknecht-Straße 33/34 in 16816 Neuruppin. Die ausgefüllte Karte kann aber auch beim Rathaus in den Briefkasten geworfen werden. Wer den Antrag per E-Mail stellen möchte, schreibt diese an cornelia.diehr@stadtneuruppin.de. Benötigt werden Familien- und Vorname, das Geburtsdatum und die Anschrift. Mündlich kann die Briefwahl im Bürgerbüro beantragt werden, wobei die Unterlagen dann direkt vergeben werden.

Briefwahl ist im Bürgerbüro in Neuruppin nur nach Terminanmeldung möglich

Dort kann auch gleich direkt vor Ort gewählt werden. Die Öffnungszeiten sind montags von 8 bis 12 Uhr, dienstags von 8 bis 12 sowie von 14 bis 18 Uhr, donnerstags zwischen 8 und 12.30 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr und freitags zwischen 8 und 13 Uhr. Voraussetzung dafür ist wegen der Corona-Pandemie aber ein zuvor vereinbarter Termin. In diesem Fall ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen, weswegen die Verwaltung die schriftlichen Antragswege empfiehlt. Die ausgefüllten Bögen können bis zum Wahltag, 29. November, um 18 Uhr abgegeben werden.
Alles Wichtige zur Bürgermeisterwahl in Neuruppin gibt es auf einer Themenseite.